rees.de / name
Woher kommt der Familienname Rees?

Alle Familien Rees in aller Welt sind eigentlich miteinander verwandt. Diese kühne Aussage läßt sich machen, wenn man die Entstehung dieses Familiennamens zurückverfolgt. Hermann Terlinden, der frühere Stadtarchivar in der Stadt Rees, geht bei seinen Untersuchungen davon aus, daß der Familienname Rees tatsächlich in der Stadt Rees begründet ist. Der klevische Schriftsteller Egbert Hopp meint, der Ort Rees habe seinen Namen von einem Hof Rees oder der Edelherrschaft von Rees bekommen.

Bereits in der ältesten Urkunde des Stiftes Rees (1079-1089) kommt ein Mann namens Rees vor, als „villicus Adelbrat". Zwischen 1138 und 1143 tritt ein Cunradus villicus de Reesa auf. Später ist oft von Reinald Rees die Rede. Der Vorname Reinald hat sich noch Jahrhunderte bei den Herren von Rees erhalten, was als Beweis dafür gewertet wird, daß sie aus einer Sippe stammen.

Später heißen die „Rees" in der Regel „Ritter von Rees". In einer Urkunde des Stadtarchivs wird von einer Schenkung des Bernard von Rees an den Kölner Erzbischof berichtet. Ein Ritter Johann von Rees war 1298 Ministerial. Um die gleiche Zeit tritt auch ein Richter von Rees auf, bekannt ist auch ein Leo von Rees, Kanonikus an der Stiftskirche.

'Berhard van Reesen' by Dürer

Die Familie van Rees hat sich als sehr lebensfähig erwiesen, besonders in ihren niederländischen Zweigen. In Antwerpen, Amsterdam, Brügge und Gent brachten es die Rees als Handelsherren, Kaufleute, Bankiers und auch im Militärdienst zu Wohlstand und Ansehen.

Den Hof zu Rees hat eine Linie des Geschlechts noch lange in Besitz gehabt. Ein Johann von Rees wurde zwischen 1572 und 1584 achtmal zum Bürgermeister von Rees gewählt.

Als Wappen führten die Edlen von Rees einen Schild mit einer Vierung im rechten oberen Winkel. Im Reeser Stadtarchiv sind Abbildungen von ver­schiedenen Wappen derer von Rees vorhanden.

Bei den Einladungen zum „Rees Festival '73" vom Verkehrs- und Ver­schönerungsverein Rees ergab sich, daß die meisten Familien Rees, und van Rees in der Bundesrepublik (dort vor allem in Baden-Württenberg), in den Niederlanden und in Wales/England zu finden sind. Amerikanische Familien Rees, die zum Teil Rees aus terminlichen Gründen schon vor dem Festival besucht haben, erklärten übereinstimmend, ihre Vorfahren kämen aus Wales.

Rees-Familien gibt es aber heute auch in der Schweiz und in Schweden, in Frankreich, Belgien und Griechenland, in Kanada und in Polen.

Aus "Rees Festival '73. Treffen der Familien Rees in der Stadt Rees am Rhein"

Familienstammbaum anlegen bei verwandt.de
Karten zum Namen Rees
Verteilung des Namens Rees

Woher stammt dein Name?

Artikel mit dem Wappen der Rees bei Cafepress und Zazzle.